9. März 2016

Die Eroberung des gallischen Dorfes am Ende der Welt

Grenzblatt 26.02./27.02.2016

Ratsch Bumm Bumm – ruft es von der anderen Elbseite und wir folgen. Schon seit vielen Jahren begleiten wir die Reinhardtsdorfer Jecken musikalisch zum närrischen Festumzug.
Mit Fleckelmännern, Prinzenpaar, Faschingspolizei und Elferrat vornweg, folgt uns die faschingsverrückte Dorfgemeinschaft. Gemäß dem Motto galt es das gallische Dorf zu erobern: Auf dem für die Faschingsauftritte gesponserten Auto der Tischlerei Ralf Gürtler aus Sebnitz, dafür DANKE, schlugen Asterix, Obelix und Miraculix den richtigen Rhythmus während die Römer unentwegt den Marsch blasend hinterhermarschierten. Die Römer samt Cäsar blieben zum Glück stets ein paar Schritte hinter den Galliern mit ihrem bemerkenswerten Zaubertrank.

Der Kreativität des einzelnen Musikers sind bei der Kostümierung keine Grenzen gesetzt, schön dass sich in diesem Jahr eine kleine Runde um Sara als choreographisches Org.-Team gefunden hatte, um das Gesamtbild zu perfektionieren. Vielen Dank an alle Fleißbienen mit Säge, Hammer, Pinsel und verrückter Ideen im Kopf.

Damit sich der ganze Aufwand auch lohnt, ist es natürlich Ehrensache, auch beim Sebnitzer Buchbergfasching dabei zu sein. Und nach der Faschingszeit ist unsere Auftrittssaison ja längst noch nicht zu Ende. Wo Sie uns bald wiedersehen, lesen Sie wie gehabt unter: www.sachsenlaender-blasmusikanten.de

Ihre Sachsenländer Blasmusikanten